Abrechnung Zahnmedizin
KOSTENLOS TESTEN
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahntechnik.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp

Leistungsinhalte des BEL II - Grundeinheit

Die Grundeinheit Instandsetzung stellt lediglich die Grundgebühr für die Wiederherstellung der Funktion von Prothesen dar. Erst durch eine zusätzliche Leistungseinheit wird diese Grundgebühr näher definiert.

Typische Leistungsinhalte innerhalb der BEL II - Grundeinheit ZE und Grundeinheit Instandsetzung ZE/implantatgetragen

BEL IIErläuterungenAuswirkung auf die Abrechnung
801 0 Grundeinheit ZE

Erläuterung zum Leistungsinhalt
Instandsetzung und/oder Erweiterung einer Prothese im Kunststoff- oder Metallbereich


Erläuterungen zur Abrechnung
Die L-Nr. 801 0 ist als Grundeinheit einmal je Prothese in Verbindung mit den L-Nrn. 802 1-7, 160 0, 164 0 sowie 383 0 und 384 0 abrechenbar.
Diese Leistung stellt den fertigungstechnischen Aufwand ab, der durch Vor- und Nacharbeit bei der Durchführung der eigentlichen „Reparatur“ entsteht.
Das bedeutet, dass weitere Leistungseinheiten hinzugefügt werden müssen.


Bei der Leistung 801 0 Grundeinheit ZE ist bei einer Erneuerung einer Verblendung an einem herausnehmbaren Zahnersatz die jeweilige Verblendung (L-Nr. 160 0/164 0) wie eine Leistungseinheit anzusehen und auch abzurechnen.
Die L-Nrn. 383 0 (Zahn zahnfarben hergestellt) und 384 0 (Zahn zahnfarben hinterlegt) sind für Reparaturen für diesen Bereich zwar nicht ausdrücklich beschrieben, dem Sinne nach aber wohl analog anzuwendenden.


801 8 Grundeinh. Instands. ZE/implantatgest.

Erläuterung zum Leistungsinhalt
Instandsetzen und/oder Erweiterung einer Prothese im Kunststoff- oder Metallbereich


Erläuterungen zur Abrechnung
Die L-Nr. 801 8 ist nur für eine Versorgung nach Nr. 36 b der Zahnersatz-Richtlinie
(Ausnahmefälle atrophierter zahnloser Kiefer) abrechenbar.
Die L-Nr. 801 8 ist als Grundeinheit einmal je Prothese in Verbindung mit den L-Nrn. 802 1, 802 2, 802 3 und 802 4 abrechenbar.

Diese Grundeinheit muss durch weitere Leistungseinheiten ergänzt werden.
Abrechenbar für Arbeiten in der Ausnahmeindikation nach ZE-Richtlinie Nr. 36b.


Die Ausnahmeindikation nach ZE-Richtlinie Nr. 36b sind in den einleitenden Bestimmungen zur BEL unter §2 beschrieben.

Zahntechnikermeister
Stefan Sander