Abrechnung Zahnmedizin
KOSTENLOS TESTEN
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahntechnik.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp

Dreiteilige Brücken im digitalen Workflow

In keiner BEB ist der Bereich der digitalen Herstellung von Zahnersatz zeitgemäß abrechenbar. Durch die neuen Verfahren sowohl praxisseitig als auch laborseitig sind Zahntechniker immer wieder gezwungen, neue, individuelle und nachvollziehbare Positionen für die jeweiligen Verfahren zu gestalten.

Dies liegt auch daran, dass Zahnarztpraxen mit dem gleichen Intraoralscanner die Daten auf unterschiedliche Art an das Labor übermitteln können.

Beispiel


Praxis A scannt die Situation im Mund ein und übermittelt die Daten an das Labor.

Praxis B scannt die Situation im Mund ein, konstruiert die Brücke und übermittelt die Daten an das Labor.
Beispiel:

Auftrag

Brücke auf den Zähnen 13-15 Zirkon (14 BG) mit keramischer Vollverblendung, Abformung mittels Intraoralscann, Konstruktion und Fertigstellung im Labor, Modelle werden mittels 3D-Druck hergestellt.

BEBberechenbare LeistungMengeAnmerkung
0xxx

3D-Datenimport

Kontrolle von angelieferten Scandaten

2neue eigene Position
Diese Position beschreibt das Importieren von Scandaten und die Qualitätskontrolle.
– Wird je Datei abgerechnet.
0xxx3D-Auftragsanlage2neue eigene Position
Diese Position beschreibt das Anlegen der 3D-Daten in der Software.

0xxx3D-Baujob platzieren2neue eigene Position
Diese Position beschreibt das dreidimensionale Platzieren der konstruierten Baujobs.
– Wird je Platzierung abgerechnet.
0xxx3D-Modell
Datenimport in Drucker
1neue eigene Position
Diese Position beschreibt das Importieren von Scandaten in den 3D-Drucker.
– Wird je Datei abgerechnet.
0xxx3D-Modell Artikulatorfixierung2neue eigene Position
Diese Position beschreibt das Fixieren von 3D-Modellen.
9xxx3D-Modell Material2

Unter Umständen könnten die 3D gedruckten Modelle oder Zahnkränze weiterverarbeitet werden.
2xxxPräparationsgrenze mit Software markieren2neue eigene Position
Markieren der Präparationsgrenze
– Wird je Zahn abgerechnet.
2xxxKonstruktion einer CAD-
Frontzahnkappe zur Verblendung
1neue eigene Position
Beschreibt die Konstruktion einer CAD-Frontzahnkappe zur Verblendung mittels
spezieller CAD-Software.
– Wird je Zahn abgerechnet.
2xxxKonstruktion eines CAD-
Brückenglied zur Verblendung
1neue eigene Position
Beschreibt die Konstruktion eines CAD-Brückenglieds zur Verblendung mittels
spezieller CAD-Software.
– Wird je Zahn abgerechnet.
2xxxKonstruktion einer CAD-
Seitenzahnkappe zur Verblendung
1neue eigene Position
Beschreibt die Konstruktion eines CAD-Seitenzahnkappe zur Verblendung mittels spezieller CAD-Software.
– Wird je Zahneinheit abgerechnet
2xxxVerbindungselement CAD konstruieren2neue eigene Position
Diese Position beschreibt eine der wichtigsten
Positionen an einer CAD-CAM-Brücke hinsichtlich Ästhetik und Stabilität – die
Konstruktion der Verbinder.
– Wird je Verbindungselement abgerechnet.
2xxxNutzung des virtuellen Artikulators1neue eigene Position
Diese Position beschreibt die Konstruktion der Arbeit unter Verwendung eines virtuellen
Artikulators.
– Wird einmal je Einrichtung abgerechnet.
2xxxSintern je Einheit3
2xxxCAM-Fräsen/-Schleifen einer CAD-Einheit (Frontzahn)1neue eigene Position
Diese Position beschreibt das CAM-Fräsen/-Schleifen 
einer vollständigen Frontkrone.
– Wird je Zahn abgerechnet.
2xxxCAM-Fräsen/-Schleifen einer CAD-Vollkrone
(Brückenglied)
1neue eigene Position
Diese Position beschreibt das CAM-Fräsen/-Schleifen 
eines vollständigen Brückengliedes.
– Wird je Zahneinheit abgerechnet.
2xxxCAM-Fräsen/-Schleifen  einer CAD-Einheit (Seitenzahn)1neue eigene Position
Diese Position beschreibt das CAM-Fräsen/-Schleifen 
einer vollständigen Seitenzahnkrone.
– Wird je Zahn abgerechnet.
2612mehrflächige Verblendung aus Keramik3
2922Krone/Inlay aufpassen (auf Kontrollmodell) 3
0701Versandgang1
Mat.Fräsmaterial

Mögliche zusätzliche oder alternative Positionen


2673Wurzelpontic aus Keramik            1
2951Keramikverblendung indiv. charakterisieren    3
07xxFoto- oder Video-Dokumentation zur digitalen Auswertung1neue angelegte Position
0721Zeiteinheit, Zahntechniker-Meister1je 15 Minuten
0722Zeiteinheit, Zahntechniker1je 15 Minuten

Die aufgeführten digitalen Leistungen dienen als Beispiel, wie eine Rechnung aufwandsgerecht dargestellt werden kann.

Die Vielzahl der unterschiedlichen Herstellungsmethoden macht eine pauschale Abrechnung im Bereich CAD-CAM eigentlich unmöglich.

Bitte erfassen Sie Ihre Leistungen individuell zu den jeweiligen zahntechnischen Arbeiten.

Eine pauschale Abrechnung ist nicht empfehlenswert.

Zahntechnikermeister
Stefan Sander