Abrechnung Zahnmedizin
KOSTENLOS TESTEN
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahntechnik.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp

Brücken-Versorgung 12-teilig

Bei der Abrechnung von Brücken können sich die einzelnen Abrechnungspositionen vor allem in der Anzahl der Positionen unterscheiden. Je nach Auftrag und individueller Herstellungsmethode des Zahntechnikers können die aufgeführten und erbrachten Leistungen sehr unterschiedlich sein.

Welches Modellsystem wird verwendet?

Wie ist der genaue Auftrag (Anzahl Kronen vs. Brückenglieder)?
Wie wird das Gerüst hergestellt?
Welche Unterlagen bekommen wir aus der Zahnarztpraxis?
Welches Material wird zur Herstellung verwendet?

Jede dieser Varianten würde eine unterschiedliche Arbeitsweise erfordern und somit auch eine unterschiedliche Abrechnung erzeugen.

Beispiel – die Abrechnung erfolgt nach beb 97


Auftrag:

  • 16, 14, 13, 12, 22, 23, 24, 26 KM
  • 15, 11, 21, 25 BM
  • Brücken wie folgt:
  • 16-14, 13-23, 24-26
  • 17, 27 als natürliche Zähne vorhanden
  • Patient PKV
  • Gesichtsbogen angeliefert

beb 97berechenbare LeistungMengeAnmerkung
0002Modell aus Superhartgips1
0007Kontrollmodell1-je nach Anzahl der hergestellten Kontrollmodelle
0021Modell für Sägesegmente1
0103Modellsegment sägen13je erzeugtem Sägeschnitt
0104Stumpf aus Superhartgips8
0212Dowel-Pin setzen28je gesetztem Pin (auch für die 7er)
0213Ausblocken eines Stumpfes8
0216Stumpf vorbereiten8
0217Stumpf unter Mikroskop vorbereiten8nicht gleichzeitig mit 0216
0405Modellmontage in indiv. Artikulator II1
0408Montage eines Gegenkiefermodells1-Sollten noch weitere Bissnahmen entstehen, ist ein erneutes Einartikulieren notwendig.
0253Split-Cast Sockel an Modell2-nach Anzahl
0723Zahnfarbenbestimmung I1Farbe entspricht Farbmuster
0724Zahnfarbenstimmung II1Farbe weicht vom Farbmuster ab
0732Desinfektion2-nach Anzahl der angelieferten Unterlagen
2124Stufenkrone gegossen, für Keramik- oder Polymer-Glas-Vollverblendung8
2314Brückenglied gegossen, für Keramik- oder Polymer-Glas-Vollverblendung
2612mehrflächige Verblendung aus Keramik12
2679Sattelpontic aus Keramik/Glas4
2802Kaufläche gnathologisch gestaltet, in Keramik6die Mindestvoraussetzung ist der individuelle Artikulator/Gesichtsbogen
2804Frontzahn gnathologisch gestaltet, in Keramik6Die Mindestvoraussetzung ist der individuelle Artikulator/Gesichtsbogen
2914sphärischer Kontakt2die Approximalkontakte der Brücken untereinander
2951individuell charakterisieren, Keramik12
2965Zuschlag für Arbeiten unter Stereomikroskop12
0701Versand je Versandgang2-
Mat.Legierungg

In der beb 97 können weitere Leistungen entstehen:

beb 97berechenbare LeistungenMengeAnmerkung
0222Modellergänzung aus Kunststoff1z.B. Zeisermodell
0511Mehraufwand für Einstellen nach Zentrikregistrat1benötigt ein im Vorfeld hergestelltes Zentrikregistrat
0521Auswerten eines Registrates1
0832diagnostisches Modellieren oder Aufwachsen 1-sofern im Vorfeld ein Wax-Up gemacht wurde
2811selektives Einschleifen nach Remontage/Krone, Brückenglied, Inlay 12
2963mehrere Farben in Kronen- oder Brückenverband1-nach tatsächlichem Zeitaufwand, je Zahnfarbe, berechnungsfähig
2961Kronenverband, Brücken, 6 Einheiten und mehr 1
Mat.Kunststoffmodellschale1

Bitte erfassen Sie Ihre Leistungen individuell zu den jeweiligen zahntechnischen Arbeiten.

Eine pauschale Abrechnung ist nicht empfehlenswert.

Zahntechnikermeister
Stefan Sander