Abrechnung Zahnmedizin
KOSTENLOS TESTEN
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahntechnik.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp
 

Aktuelles

01.07.2018
Bei der innovativen "VITA Rapid Layer Technology" werden mittels CAD/CAM-Technologie vollanatomische Brückenversorgungen, die aus einer Gerüst- und Verblendstruktur bestehen, hergestellt. Diese Strukturen werden nach Beendigung des Herstellungsprozesses durch Befestigungskomposit verbunden. Das Abrechnungsbeispiel bezieht sich auf eine 3-gliedrige Seitenzahnbrücke, die nach BEB 97 abgerechnet wird. weiter
12.06.2018
Restaurationen aus VITABLOCS bestehen aus einer Feinstruktur-Feldspatkeramik und entsprechen in ihrem Abrasionsverhalten dem des natürlichen Zahnschmelzes. Diese Keramikblöcke sind mit drei unterschiedlichen, in einen Block integrierten Farbsättigungsgraden (Chroma) erhältlich. VITABLOCS sind speziell für die Herstellung von Kronen im Front- und Seitenzahnbereich sowie für Veneers geeignet. weiter
10.04.2018
Wir haben für Sie das Abrechnungsportal überarbeitet und um die neue Funktion "Fälle & Tipps aus der Praxis" erweitert. Mit dieser Funktion finden Sie jetzt mit einem Klick die Abrechnungstipps und Fallbeispiele zu der ausgewählten Leistungsposition. weiter
14.03.2018
Um Ihnen die Abrechnung zu erleichtern und den fachlichen Austausch mit anderen Abrechnungsexperten zu ermöglichen, haben wir eine neue Funktion auf www.abrechnung-zahntechnik.de eingeführt: Ab sofort können Sie zu jeder Leistungsposition Fragen an die gesamten Mitglieder von www.abrechnung-zahntechnik.de stellen. weiter
05.03.2018
Immer wieder erreichen uns Anfragen zum Thema Mängel und Mängelbeseitigung in der Zahntechnik: wie ist die Rechtslage, wenn ein Labor fehlerhafte Arbeiten liefert? Muss der Zahnarzt dem Zahntechniker grundsätzlich die Möglichkeit geben, die Mängel zu beseitigen? Ein interessantes Urteil des Landgerichtes München hierzu lesen Sie in dem folgenden Beitrag. weiter
05.03.2018
Rufen Sie immer wieder die gleichen Gebührenpositionen auf oder würden Sie sich gerne Inhalte auf dem Abrechnungsportal markieren? Hierfür gibt es die Funktion „Lesezeichen“. Sie können sich mit einem Klick ein Lesezeichen auf einer Seite setzen und zu einem späteren Zeitpunkt diesen Beitrag erneut aufrufen. weiter
05.03.2018
Seit der Einführung der befundbezogenen Festzuschüsse hat der Versicherte grundsätzlich Anspruch auf eine Bezuschussung entsprechend der jeweiligen Befundsituation und behält diesen auch dann, wenn er sich für eine Versorgung mit einer Suprakonstruktion entscheidet. weiter
01.03.2018
Bei der Abrechnung zahntechnischer Leistungen nach BEL II oder BEB werden häufig durchgeführte Positionen vergessen, da die Leistungen entweder nicht bekannt sind oder nicht berücksichtigt wurden. Was alles in der Abrechnung möglich ist, erfharen Sie in diesem Beitrag. weiter
01.03.2018
Die BEB ist sowohl in der Version BEB 97 als auch in der BEB Zahntechnik® ein Querschnitt durch das gesamte Leistungsspektrum der Zahntechnik. Trotzdem ergeben sich aufgrund von technischen Neuerungen und individuellen Anpassungen, seitens der Techniker und der Industrie, immer öfter Wünsche nach eigenen BEB-Positionen, die nicht in der entsprechenden Liste zu finden sind. weiter
16.01.2017
Immer wieder gibt es Unsicherheiten bei der Abrechnung von Versandkosten durch ein gewerbliches Labor. In einem Rundschreiben hat der Gemeinsame Bundesauschuss klargestellt, wie und wie oft der Versandgang nach BEL II abzurechnen ist. weiter
19.12.2016
Ein Crozat ist ein herausnehmbares, kieferorthopädisches Behandlungsgerät. Durch die vollständige Herstellung des Gerätes aus Draht ist diese Apparatur feiner als herkömmliche Kunststoffgeräte oder Spangen. Das Gerät dient der Stellungskorrektur der Front- und Eckzähne sowie die Prämolaren und Molaren. Es hat die Vorteile, dass es kosmetisch unauffällig ist und der Zungenraum wenig beeinträchtigt wird, wodurch die Aussprache nicht leidet. In unserem Zahntechnik-Wiki werden weitere Fachbegriffe aus der Zahntechnik erklärt. weiter
05.12.2016
Auf dem Verhandlungswege haben sich der Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) und der GKV-Spitzenverband auf eine Erhöhung der bundeseinheitlichen durchschnittlichen zahntechnischen Preise bei Zahnersatz und Zahnkronen im kommenden Jahr um 2,5 Prozent geeinigt. weiter
31.10.2016
Wer seine dritten Zähne im Krankenhaus auf ein Essenstablett legt, darf sich nicht wundern, wenn sie verschwinden. Das hat das Landgericht Detmold in Nordrhein-Westfalen geurteilt. weiter
24.10.2016
Seit der Einführung der befundbezogenen Festzuschüsse hat der Versicherte grundsätzlich Anspruch auf eine Bezuschussung entsprechend der jeweiligen Befundsituation und behält diesen auch dann, wenn er sich für eine Versorgung mit einer Suprakonstruktion entscheidet. weiter
26.09.2016
Ist einem Zahnarzt bekannt, dass eine Patientin unter einer Palladium-Allergie leidet und setzt er gleichwohl Brücken mit einer Edelmetalllegierung ein, die 36,4 % Palladium enthält, so liegt ein grober Behandlungsfehler vor (OLG Oldenburg 5 U 31/05). weiter
12.09.2016
Medizinische Notwendigkeit ist das Stichwort – und gleichzeitig Dreh- und Angelpunkt für die Erstattung der Kostenträger. In den entsprechenden gesetzlichen Regelungen ist das so vorgesehen – egal, ob Beihilfe oder private Krankenversicherung. Damit stellt sich die Frage, wer denn die medizinische Notwendigkeit beurteilt. weiter
29.08.2016
Wenn auch selten, so kommt doch immer wieder der Fall vor, dass ein Patient kein Beschleifen von gesunden Zähnen wünscht, sondern sich, wie in diesem Fall, lieber für einen herausnehmbaren Modellguss entscheidet. Die Leistung entspricht dann einer andersartigen Versorgung und wird privat nach BEB 97 (wie in diesem Beispiel) berechnet. weiter
25.04.2016
Immer wieder erreichen uns Anfragen zum Thema Garantie und Gewährleistung beim Zahnersatz. Die Zahntechniker-Innung Hamburg und Schleswig-Holstein hat in einem Artikel die wichtigsten 10 Fragen zusammengefasst. weiter
23.03.2016
VDZI-Pressemeldung Nr. 2/2016: VDZI begrüßt neue Angabepflicht des Herstellungsortes beim Zahnersatz im Heil- und Kostenplan weiter
09.03.2016
Wer als Arbeitnehmer mit seinem Chef ein Gespräch sucht und dieses aufzeichnen will, muss vorher um Erlaubnis fragen, alles andere ist ein Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht. Arbeitnehmer können sogar entlassen werden, wenn sie eine Unterredung mit dem Chef heimlich mitschneiden. weiter
24.02.2016
Auch wenn kein Behandlungsfehler festgestellt wird, kann dem Patienten Schmerzensgeld zugesprochen werden, wenn der Zahnarzt versäumt, über Behandlungsalternativen aufzuklären. weiter
27.01.2016
01.01.2016
Der unter anderem für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass die Wiedergabe von Hintergrundmusik in Zahnarztpraxen im Allgemeinen keine – vergütungspflichtige – öffentliche Wiedergabe im Sinne des Urheberrechtsgesetzes darstellt. Hier mehr zum aktuellen Urteil vom 18. Juni 2015 nachlesen. weiter
01.01.2016
„Tages Deal: 899 Euro statt 1.800 Euro – Hochwertiges Zahnimplantat aus Titanium mit Zirkoniumoxidkrone!“ So oder so ähnlich klingen die Werbeangebote von Zahnärzten auf www.groupon.de. Aber was ist hier aus rechtlicher Sicht möglich? Sind hier z. B. Rabatte und Pauschalpreise mit der GOZ bzw. GOÄ vereinbar? weiter
01.01.2016
Mit rechtskräftigem Urteil hat das Landgericht Köln für den dort zu Grunde liegenden Fall die medizinische Notwendigkeit für Verblendungen im Seitenzahnbereich festgestellt. Es ist zwischen Kostenträgern und Privatversicherten immer wieder strittig, ob die Kosten für Verblendungen im Seitenzahnbereich übernommen werden müssen oder nicht. weiter