Abrechnung Zahnmedizin
KOSTENLOS TESTEN
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahntechnik.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp

Kronen- und Brückenpositionen in der BEB Zahntechnik®

Neben den konventionellen Herstellungsmethoden sind in der BEB Zahntechnik® in der zweiten Hauptgruppe auch die digitalen Leisten aufgenommen worden.

Da in diesem Bereich der technische Fortschritt weiter stattfindet und nahezu jährlich neue Materialien und Herstellungsverfahren in den Markt gebracht werden, ist eine individuelle Anpassung der bestehenden Leistungen unumgänglich.

Hierbei können Sie die die vorgegebenen Leistungspositionen um individuelle Unterpositionen erweitern.

Betrachten wir weitere Leistungsinhalte innerhalb der BEB Zahntechnik®:

2.01.06.0 Inlay 1-2-flächig
Erläuterung zum Leistungsinhalt
  • Inlay 1-2-flächig
Auswirkung auf die Abrechnung:
Bei dieser Leistung wird in der Abrechnung jede erzeugte „Fläche“ erfasst und abgerechnet. Das bedeutet, dass maximal zwei individuell angefertigte Flächen je Zahn abgerechnet werden können.

Im Gegensatz zur BEB 97 wurden hier zwei Leistungspositionen (BEB-'97-Nr. 2401 und 2402) zusammengefasst.

2.01.07.0 Inlay mehrflächig
Erläuterung zum Leistungsinhalt
  • Inlay mehrflächig
Auswirkung auf die Abrechnung:
Anders als bei der BEB 2.01.06.0 „Inlay 1–2-flächig“ müssen bei dieser Leistung mindestens drei oder mehr Flächen an einem Zahn versorgt werden. 

Im Gegensatz zur BEB 97 wurden hier sogar drei Leistungspositionen (BEB-'97-Nr. 2403, 2404, 2405) zusammengefasst.

2.01.08.0 Anker für Klebebrücke
Erläuterung zum Leistungsinhalt
  • Anker für Klebebrücke
Auswirkung auf die Abrechnung:
Der Anker für eine Klebebrücke entspricht in den Fertigungsanforderungen denjenigen einer Teilkrone.  

Da bei dieser Leistung oft ein vorkonditionierter Untergrund gefordert wird, ist dann auch selbstverständlich die Konditionierung abrechenbar. 

2.01.09.0 Brückenglied
Erläuterung zum Leistungsinhalt
  • Brückenglied

Auswirkung auf die Abrechnung:
Bei dieser Leistung handelt es sich um das unverblendete Brückenglied, welches fast ausschließlich in der Seitenzahnversorgung Anwendung findet.

Sollte diese Leistung anschließend noch verblendet werden, so sind diese Brückenglieder in weiteren BEB-L-Nrn. aufgeführt.

2.02.01.0 Krone für  Teilverblendung Composite
Erläuterung zum Leistungsinhalt
  • Krone für Teilverblendung
  • Composite
Auswirkung auf die Abrechnung:
Bei einer Krone für eine Teilverblendung aus Composite müssen anschließend noch die Konditionierung und die Verblendung erbracht und abgerechnet werden.

In der BEB Zahntechnik® werden die Kronenarten derart unterschieden, wie und mit welchem Material sie verblendet werden. Dadurch entsteht eine bessere Transparenz bezüglich des Herstellungsaufwands. 

2.02.02.0 Krone für Vollverblendung Composite
Erläuterung zum Leistungsinhalt
  • Krone für Vollverblendung
  • Composite

Anwendungshinweise

  • 1 aus EM
  • 2 aus NEM
  • 3 aus Titan

Auswirkung auf die Abrechnung:
In den Anwendungshinweisen ist die Endziffer aufgeführt, welche das verwendete Material beschreibt. 

Da bei dieser Position in den Anwendungshinweisen eine Vorgabe bzgl. des Materials stattgefunden hat, sind dann auch die entsprechenden Endziffern zu nutzen. Hier ist zu prüfen, ob dies in Ihrer verwendeten Abrechnungssoftware möglich ist oder ob die Unterpositionen zu erstellen sind.

Weiter geht es mit dem nächsten Teil.

Zahntechnikermeister

Stefan Sander