Abrechnung Zahnmedizin
KOSTENLOS TESTEN
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahntechnik.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp

Die BEB Zahntechnik® kann vorteilhaft sein

Wussten Sie, dass viele Sachkostenlisten von privaten Versicherungsträgern auf der BEB 97 beruhen? Hier kann die BEB Zahntechnik® vorteilhaft sein, da sich die Leistungspositionen nur sehr schwer vergleichen lassen.

Betrachten wir weitere Leistungsinhalte innerhalb der BEB Zahntechnik®:

1.05.05.0 Modellzahn diagnostisch bearbeiten
Erläuterung zum Leistungsinhalt
  • Zahn diagnostisch beschleifen
Auswirkung auf die Abrechnung:
Mit dem diagnostischen Beschleifen eines Modellzahnes wird festgestellt, wie und durch welche zahnärztlichen Maßnahmen eine Disfunktion in der Artikulation behoben werden kann.
Diese Position kann sowohl als ergänzende Maßnahme bei einem Set-up oder auch als Planungsgrundlage für kommende ZE-Leistungen dienen.


1.05.06.0 Modellzahn diagnostisch bewegen
Erläuterung zum Leistungsinhalt
  • Set-up je Zahn
Auswirkung auf die Abrechnung:
Diese Leistung ist eine Teilleistung des Set-ups.
Bei dieser Leistung wird der zu korrigierende Zahn aus der Zahnreihe ausgesägt und in die zukünftige Position fixiert.
Die Leistung „Modellzahn diagnostisch bewegen“ ist eine vorbereitende Maßnahme für eine KFO-Behandlung.


1.05.09.0 Abdecken von Kieferteilen je Kiefersegment, Sattel
Erläuterung zum Leistungsinhalt
  • Abdecken von Kieferteilen
Anwendungshinweise
  • bei Satteln über mehrere Kieferteile je Front-/ Seitenzahnbereich
Auswirkung auf die Abrechnung:
Das Abdecken mit z.B. Zinnfolie oder Wachs ist mit dieser Position beschrieben.
Bei dieser Position ist zu beachten, dass diese Begleitleistung je Sattel abgerechnet werden kann.


1.05.12.0 Vorwall
Erläuterung zum Leistungsinhalt
  • Silikonmasse anmischen
  • Objekt fassen
  • lösen und kontrollieren
Anwendungshinweise
  • für jeden erstellten Vorwall
Auswirkung auf die Abrechnung:
Der Vorwall ist mit dieser Position, unabhängig vom verwendeten Material, beschrieben.
Bei dieser Leistung wird ein Vorwall, meist aus Silikon, angefertigt und dient zur Fixierung von sowohl bereits fertiggestellten Zähnen/Zahnreihen, wenn diese entfernt und wieder befestigt werden sollen.


1.06.01.0 Basis aus Kunststoff, partiell
Erläuterung zum Leistungsinhalt
  • Basis aus Kunststoff partiell
Auswirkung auf die Abrechnung:
Eine partielle Basis aus Kunststoff bildet die Grundlage für eine Bissregistrierung.

Eine Basis aus einem thermoplastischen Material ist für die Bissregistrierung bei Zahnersatz und Zahnkronen wegen deren fehlender Verwindungssteifigkeit nicht indiziert.


1.06.02.0 Basis aus Kunststoff, total, für Bisswall
Erläuterung zum Leistungsinhalt
  • Basis aus Kunststoff unbezahnt
Auswirkung auf die Abrechnung:
Die totale Basis ist die Grundlage für eine Bissregistrierung bei der Herstellung einer Totalprothese.
Die totale Basis aus Kunststoff darf nicht aus einem thermoplastischen Material angefertigt werden.
In der Regel wird diese Basis aus einem selbsthärtendem oder lichthärtendem Kunststoff gefertigt.
Die totale Basis aus Kunststoff muss dem Modell exakt anliegen und verwindungssteif sein. Sie wird ergänzt um einen Bisswall aus Wachs oder Kunststoff zur nachfolgenden Bissnahme.

Weiter geht es mit dem nächsten Teil.


Zahntechnikermeister
Stefan Sander